Camperlogo trans.   Freizeit- und Kultur
    
      Infos bei Heiner Planthaber, Tel. 0471/ 3 36 39
      oder E- Mail:
Heiner@naturfreunde-bremerhaven.de






 

Zur Geschichte unserer Gruppe:
Die Freizeit- und Kulturfachgruppe, auch Zeltergruppe genannt, ist eine der Hauptgruppen in unserer Ortsgruppe (OG). Anfang der 50er Jahre bauten die ersten Mitglieder auf einer kleinen Wiese hinter dem Naturfreundehaus in Wollingst ihre Zelte auf. Zur damaligen Zeit verbrachten die Mitglieder der OG Bremerhaven ihre Freizeit in erster Linie in Wollingst. Zu dieser noch kleinen Zeltergruppe kamen im Laufe der Jahre ständig neue Mitglieder hinzu. Da die Nachfrage nach einem Zeltplatz größer war, als die Anzahl der zu Verfügung stehender Plätze, wurde Anfang der 60er Jahre eine größere Wiese hinzugekauft. Den "Neuen" wurde erst nach eingehender Probezeit, wenn sie zum Kreis der Zelter passten, ein Platz zugewiesen. Eine Prozedur, die zum Glück seit Jahren der Vergangenheit angehört.
Da heute eine ausreichende Zahl freier Plätze zur Verfügung steht, können diese grundsätzlich von jedem Mitglied der OG gepachtet werden.
Auch neue Mitg
lieder sind herzlich willkommen!..

Aufgrund der Bequemlichkeit und des "Wohlstandes" haben die Camper ihre Zelte gegen Wohnwagen ausgetauscht, mit Ausnahme der Jugendlichen, die auf dem Gelände ihren "eigenen" Zeltplatz haben.
durch die Altersstruktur der Campingfreunde (ca. 35- 70 Jahre) und durch die unterschiedlichen Freizeitinteressen haben sich zum Teil kleinere Gruppen gebildet, die u.a. mit ihren Wohnwagen gemeinsame Fahrten an verlängerten Wochenenden unternehmen oder zusammen in den Urlaub fahren.
Da es sich um keinen Campingplatz im herkömmlichen Sinne handelt, mit abgeteilten Grundstücken und hohen Platzgebühren (die Pacht beträgt bei uns zur Zeit 250,- €) , sondern die Wohnwagen kreisförmig auf der Wiese angeordnet sind, besteht fast ein familiäres Verhältnis auf dem Platz. Jeder fühlt sich mit dem anderen verbunden. Nachbarschaftshilfe ist bei uns kein Fremdwort. Die Kinder können sich frei und trotzdem in der Obhut der Gemeinschaft frei bewegen. Und für den, der Ruhe und Abgeschiedenheit sucht, gibt es ebenfalls entsprechende Plätze.
Nicht nur durch den angrenzenden See, sondern auch durch das Naturfreundehaus, das von den Campern verwaltet wird, ergeben sich Freizeitmöglichkeiten, wie bei kaum einem anderen Campingplatz.















Der See




























 

zurück

Startseite